Nur für dich

Ich sitze hier so ganz allein                    
Möchte lieber bei dir sein                          
Mein Herz rast, pocht und denkt an dich         
An das Licht in deinen Augen                       
Die Hellen Farben von deinen wunderschönen Augen
Rauben meine Träume in der Nacht     
Sie wollen, das ich jede Sekunde nur an dich denke                                                      
Und in Gedanken schwänke                         
Ein schönes Gefühl was mich befällt             
Und mich nicht mehr lässt von dieser Welt     
Du hälst mich hier, am Leben, auf dieser Welt
Kein Geld könnte das je bewirken                 
Wie ich mich jetzt fühl                            
Davor war alles kühl und düster,                 
Doch du brachtest Licht in meinen Körper,       
In jede Ader die ich besitze                          
Es flitzen die Gefühle nur so durch meine Körper,
Und erinnern mich wie schön doch das Leben ist
Jede Sekunde wo ich mich nach dir sehne       
Bin ich mit Leid und Schmerz erfüllt                 
Die Zeit sie vergeht einfach nicht,              
Auch legt sich nicht der Hass                       
Der in mir steigt                                        
Warum du soweit bist, weg von mir             
Lässt mich denken wie ein Tier                    
Das vergeblich sucht und doch nciht findet    
Was soll ihm helfen?                                    
Er füllt sich wie ein Stein im Meer,                 
So unbedeutent allein, Umgeben von Schmerz, das ihm zeigt                                           
"Hey bin ich vielleicht , doch noch auf der Welt?"
Doch auch wie er, finde ich ein passend Plätzchen,
Wo ich werde liegen oder sein!     
Bis das mich holt die Unendlichkeit ein        
Dann ist alles aus Doch ich werde immer an dich denken                                                      
Und dir tausend Gedanken schenken,            
Die dich erinnern an die Zeit zu zweit

An Unbekannt

So viele leben in Trauer,
ebenso ich.

So viele empfinden ein Unbehagen,
ebenso ich.

So viele weinen jemanden nach,
ebenso ich.

Doch mit der Zeit könnt ihr anfangen
den Menschen zu hassen oder zu vergeben,
der euch verletzt hat.

Und ich?
Ich sitze noch immer hier und spühre die
schmerzhafte Trauer mit jedem Atemzug.
Würde so gerne jemanden dafür hassen,
dass es mir so geht.
Doch auf wem?

Es ist schlimm in Trauer zu leben ohne zu wissen warum!!

Dies ist eine Klage an Unbekannt, den ich
jeden Tag aufs Neue hasse und vergebe.

Sternengespräch

Siehst du die Narben
in meinem Herzen,
siehst du die Schatten
in meinem Blick?

Wie soll ich lachen,
wie soll ich scherzen?
Wie soll ich je
wiederfinden mein Glück?

Es gibt keine Antwort
auf meine Fragen,
Ich fühle mich leer
ich fühle mich so klein.

Ich hab dich so kurz nur
in mir getragen,
jetzt bin ich verzweifelt
und allein.

Doch schau ich in den Himmel
sehe ich einen Stern
er leuchtet ganz hell
und weckt Wärme in mir,

er flüstert mir zu
"Chrissi, ich habe dich gern,
und egal wo du hingehst,
ich bin immer bei dir."

Aber wein nicht um mich,
ich bin nicht verloren,
ich habe viele Freunde,
ich bin nie allein.


                                      Tränen

Meine Tränen tun weh
Meine Tränen sind für dich
weil ich dich vermisse
Meiner Tränen tun so weh weil
Ich es selber versucht hab zu tun
Meine Tränen sind so kalt
Meine Tränen sind so leer Den
Ich hab dich verloren und ich werd dich nie wieder
sehen aber gewiss ich werde dich nie
verlieren niemals
!